Spielberichte Saison 05/06

Samstag,  20.8.2005 - SG Limbach I - TSV Trieb 3:0 (1:0)

Samstag,  27.8.2005 - TSV Trieb - FSV Mylau I 2:2 (0:2)

Samstag,    3.9.2005 - SG Pfaffengrün I - TSV Trieb 1:0 (0:0)

Samstag,  10.9.2005 - TSV Trieb - VSG Weißensand I 0:3 (0:1)

Samstag,  17.9.2005 - SG Rotschau I - TSV Trieb 0:0 (0:0)

Samstag,  24.9.2005 - TSV Trieb - SpVgg Heinsdorfergrund II 1:5 (1:2)

Samstag,  1.10.2005 - TSV Trieb - SV Rothenkirchen 1:0 (0:0)

Samstag,  8.10.2005 - FSV Treuen II - TSV Trieb 4:0 (2:0)

Samstag, 15.10.2005 - TSV Trieb - SV B/W Rebesgrün I 0:6 (0:4)

Samstag, 22.10.2005 - VfL Reumtengrün II - TSV Trieb 6:0 (2:0)

Samstag, 29.10.2005 - spielfrei

Samstag,   5.11.2005 - FC Werda II - TSV Trieb 3:3 (2:2)

Samstag, 12.11.2005 - TSV Trieb - VSC Reichenbach 1:6 (0:1)

Zunächst schien es so, als könne Trieb die Partie offen gestalten. Der VSC spielte zwar überlegen, konnte seine Chancen aber nicht nutzen. Gerade in einer Phase, als sich die Platzherren etwas aus ihrer Umklammerung lösten und ihrerseits zu guten Möglichkeiten kamen, fiel das 0:1. Dem folgte ein unerklärlicher Leistungseinbruch des TSV in der 2.Halbzeit. Diverse Leichtsinnigkeiten der Heimelf machten es den Gästen leicht, den Vorsprung auszubauen. Diese schlugen nun ein ums andere mal eiskalt zu. Erst in den Schlussminuten fingen sich die Trieber wieder und konnten wenigstens noch den Ehrentreffer erzielen. (te)

Samstag, 19.11.2005 - TSV Trieb - SG Limbach I 0:3 (0:1)

Nach dem Überraschungscoup in Rotschau ließ Limbach auch in Trieb nichts anbrennen. Der TSV kam nur schwer in die Gänge und ließ den Gästestürmern zuviel Freiraum. Folgerichtig brachte Hampel die SG nach 10 Minuten mit einem Sonntagsschuss in Führung. Trieb mühte sich redlich um den Anschluss, war aber in letzter Konsequenz zu harmlos. Kurz nach der Pause traf Stöcker aus allerdings stark abseitsverdächtiger Position zum 0:2. Es ehrt die Platzbesitzer, dass sie trotzdem nicht aufsteckten und weiter ihre Chance suchten. Der TSV agierte aber zu umständlich und leistete sich zu viele Fehler. Limbach überzeugte mit einfachem, geradlinigem Spiel und setzte mit dem Schlusspfiff noch einen Treffer drauf. (te)

Samstag, 26.11.2005 - FSV Mylau I - TSV Trieb 1:1 (0:0)

Samstag,   3.12.2005 - TSV Trieb - SG Pfaffengrün 3:6 (2:2)

Trotz widriger Witterung boten beide Teams eine äußerst unterhaltsame Partie. Den Platzherren gelang es trotz dreimaliger Führung nicht, dem Favoriten ein Bein zu stellen. Nachdem zwei zweifelhafte Foulelfmeter den Torereigen eröffneten, brachte Fiedler mit wunderschön geschossenem Freistoß den TSV erneut in Front. Postwendend fiel jedoch der Ausgleich durch eine direkt verwandelte Ecke von Schneider. Nach der Pause schoss Böhm das 3:2 für die kämpferisch starken Platzherren. Doch erneut war der Vorsprung nur von kurzer Dauer, nach einem kapitalem Abwehrfehler konnte Kürschner wieder egalisieren. Trieb leistete sich insgesamt zu viele Patzer und baute damit die Gäste immer wieder auf. Am Ende ein verdienter Sieg für Pfaffengrün, der aber etwas zu hoch ausfiel. (te)

Samstag, 10.12.2005 - VSG Weißensand I - TSV Trieb 5:0 (1:0)

Samstag,   11.3.2006 - TSV Trieb - SG Rotschau I

  Abgesagt - wegen Unbespielbarkeit des Platzes - Nachholtermin - Samstag, 29.4.2006 2:4

Samstag,   18.3.2006 - SpVgg Heinsdorfergrund II - TSV Trieb

  Abgesagt - wegen Unbespielbarkeit des Platzes - Nachholtermin - Montag, 1.5.2006 3:0

Samstag,     1.4.2006 - SV Rothenkirchen - TSV Trieb 3:2

Samstag,     8.4.2006 - TSV Trieb - FSV Treuen II 0:8 (0:2)

Heftige Stürme erschwerten den Kickern das Fußballspielen am Trieber Harzberg. Einem wahren Orkan sah sich jedoch der TSV ausgesetzt. Die Trebastädter beherrschten das Geschehen nach Belieben. Dagegen waren die Bemühungen der Heimelf nur ein laues Lüftchen. Treuen war sowohl spielerisch als auch konditionell besonders in der zweiten Halbzeit haushoch überlegen und spielte diese Trümpfe eiskalt aus. Über die Leistung der Trieber hüllt man am besten den Mantel des Schweigens. (te)

Samstag,   22.4.2006 - SV B/W Rebesgrün I - TSV Trieb 7:0 (3:0)

Samstag,     6.5.2006 - TSV Trieb - VfL Reumtengrün II 0:1 (0:1)

Mit einem platziertem Kopfball besorgte Ex-Skispringer Manfred Deckert das Tor des Tages und bewies damit, dass er noch immer der "Herr der Lüfte" ist. Dabei erwies sich Trieb als ebenbürtiger Gegner. Der ersatzgeschwächte TSV hatte zwei, drei gute Tormöglichkeiten, ließ aber vor dem gegnerischen Tor die Kaltschnäuzigkeit vermissen. Beide Teams schlugen nicht gerade die feine technische Klinge und leisteten sich viele Unkonzentriertheiten im Spielaufbau. Am Ende konnte Reumtengrün einen etwas glücklichen, wenn auch nicht unverdienten Sieg einfahren. (te)

Samstag,   13.5.2006 - spielfrei
 

Samstag,   27.5.2006 - TSV Trieb - FC Werda II 1 : 3 (0:1)

Völlig verdient nahm Werda die drei Punkte mit vom Trieber Harzberg. Die personell verstärkten Gäste hatten gegen die Heimelf 90 Minuten lang mehr vom Spiel. Das 1:0 war dennoch ein Geschenk der Platzherren: Heller konnte nach katastrophalem Fehlpass eines Triebers völlig unbedrängt einschießen. Nach der Pause kam bei den Triebern wieder Hoffnung auf, als Creutziger einen Konter mustergültig abschloss. Werda verstärkte nun den Druck, vergab aber mehrere male kläglich. Wahrscheinlich wäre das so geblieben, wenn nicht abermals die Heimelf durch ein Eigentor selber für den zweiten Werdaer Treffer gesorgt hätte. Mit dem 1:3 durch Opitz machte der FC seinen ersten Saisondreier perfekt. (te)

Samstag,    10.6.2006 - VSC Reichenbach - TSV Trieb 2:0

 

 

Impressum