Spielberichte Saison 2006/07

 

Ellefeld - Trieb 7:0 

Trieb - Mylau 0:2 

Beerheide - Trieb 7:0  

Trieb - Limbach 1:3 

Treuen II - Trieb 5:0 

Trieb - Werda II 0:1 

Rotschau - Trieb 5:0  

Trieb - Heinsdorf. II 0:2

Rothenkirchen - Trieb 8:0    

Reumtengrün II - Trieb 2:1 

Trieb - VSC Reichenbach 0:8 

Kottengrün II - Trieb 10:1 

Trieb - Ellefeld 1:2

Mylau - Trieb 4:1 

TSV Trieb - Traktor Beerheide 4 : 3 (3 : 2).  19.03.07

Im ersten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Knut Heckel gab es für die Trieber den ersehnter ersten Saisonsieg. Gegen die keinesfalls schwachen Gäste überzeugte Trieb mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung. Hase traf nach einer Ecke zum 1:0. Neubauer glich für Beerheide per Foulelfmeter aus. Aus dem Gewühl heraus brachte Wehrmann die Heimelf wieder in Front. Auch das 2:2 beantwortete Trieb promt mit dem 3:2. Nach der Pause glich der Gast erneut aus. Die Heimelf zeigte sich davon unbeeindruckt. Gläsel schloss einen Konter mustergültig zum 4:3 ab.(ter)

Tore: 1:0 Hase (3.), 1:1 Neubauer (6./Foulelfmeter), 2:1 Wehrmann (32.), 2:2 Wolf (39.), 3:2 D.Ernst (43.), 3:3 Markewitz (72.), 4:3 Gläsel (76.). SR: Grimm (Ruppertsgrün). Zuschauer: 30.

Trieb siegt nach 24 Pleiten. Das bemerkenswerteste Resultat in den Fußball-Kreisklassen im Göltzschtal wurde aius dem Unterhaus gemeldet. Dort schlug der TSV Trieb die Beerheider mir 4:3. Der Sieg wurde gefeiert wie eine Meisterschaft. Was nicht verwundert, hat der TSV zuvor 24 mal in Folge verloren. Wie heißt es so schön: es reißt jede Serie einmal. 

Limbach - Trieb 3 : 0 ( 2: 0).

Das Schlußlicht gab trotz des klaren Ergebnisses keine schlechte Figur in Limbach ab. Erst nach dem 1:0 machte die SG mehr Dampf.Folgerichtig fiehlen die Tore. Den Ehrentreffer verpasste Dittrich in der 86. Minute vom Elfmeterpunkt. Torhüter Grimm parierte seinen Strafstoß.(berg)

Tore: 1:0 Göldner (39.), 2:0 Jakesch (55.), 3:0 Göldner (78.). SR: R.Gutjahr (Lengenfeld). Zuschauer: 50.

Trieb - Treuen II 0 : 2  (0 : 0).

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte Trieb die Partie 70 Minuten offen halten. Am Schluss ging der Sieg der Gäste in Ordnung, die konsequenter ihre Chancen verwerteten. Beim TSV verdienten sich M. Ernst und Wehrmann ein Sonderlob, ebenfalls überzeugte der Schiedsrichter mit einer soliden Leistung.(khl)

Tore: 0:1 Kropf (70.), 0:2 Seifert (73.). SR: Gläser (Rothenkirchen). Gelb: 2/1. Zuschauer: 45

FC Werda II - TSV Trieb 2 : 1 (1 : 0)  17.04.07

Trieb schwächte sich im Duell der Kellerkinder selbst. Erst bettelte Gläsel  mit anhaltenden Schiedsrichter-Beleidigungen um die Gelb-Rote Karte,  dann ging Hegel mit gestrecktem Bein aus vollem Lauf gegen Bahrmann in dem Zweikampf. Zum Glück zog sich der Werdaer keine ernsthafte Verletzung zu. Der Sünder sag die Rote Karte. Anstatt Reue zu zeigen, zeigte er den aufgebrachten Zuschauern den Stinkefinger. Die Trieber Mannschaftsleitung schickte den Uneinsichtigen sofort in die Kabine. Fußball gespielt wurde auch noch. Werdas erster gelungener Spielzug führte durch Bedlik zum 1:0. Der gleiche Spieler flankte nach 58 Minuten genau auf Manjok, der zum 2:0 einlochte. Eine zu kurz abgewehrte Kerze nutzte der agilste Trieber, Wehrmann, zum Anschlußtreffer.(hkz)

Tore: 1:0 Bedlick (23.), 2:0 Manjok (58.), 2:1 Wehrmann (82.). SR: Kosko (Reichenbach). Zuschauer: 35. Gelb-Rote Karte: Gläsel (Trieb/80. wegen Meckerns). Rote Karte: Hegel (Trieb/89. wegen groben Foulspiels). 

 

TSV Trieb – SG Rotschau 2 : 2 (1 : 0).

Der Gastgeber verdiente sich seinen erst viertel Saisonpunkt mit großem Kampfgeist. Freidinger hatte Trieb zwar überraschend in Führung geschossen, doch nach dem Wechsel drehten die Gäste den Spieß um. Als es nach einem Pflichtsieg der spielerisch besseren Rotschauer aussah, erzielte Wehrmann per Strafstoß den Ausgleich.(khl)

Tore: 1:0 Freidinger (37.), 1:1 Lamb (58.), 1:2 Thiel (69./Elfmeter), 2:2 Wehrmann (80./Elfmeter). SR: Müller (Treuen). Zuschauer: 30.

Heinsdorf. II - Trieb  3:1

TSV Trieb - Londa Rothenkirchen 1 : 4 (1 : 1)  08.05.07

Der Gastgeber erwichte einen guten Start, Linksaußen Liesel überrachte mit der 1:0-Führung die Gäste. s. Brettschneider (38.) erziehlte für Rothenkirchen den Ausgleich. In der 2. Halbzeit kippte Toni Seidel mit zwei Freistoßtoren das Spiel für die Londa-Elf. Eine weitere Unaufmerksamkeit in der Trieber Abwehr nutzte Wrase zum verdienten, aber etwas zu hohen Sieg der Gäste.(khl)

Tore: 1:0 Liesel (10.), 1:1 Brettschneider (38.), 1:2/ 1:3 Seidel (56./69.), 1:4 Wrase (80.). SR: Wohlrab (Rothenkirchen/ der angesetzte Referee erschien nicht). Zuschauer: 20.

 

TSV Trieb – VfL Reumtengrün II 0 : 2 (0 : 1).

Beide Teams spielten stark ersatzgeschwächt. Beim TSV stand Feldspieler Daniel Ernst im Kasten. In einem niveuarmen, schwachen Spiel gelang Roland (35.) nach einer Ecke die Gästeführung. In der 2.Halbzeit erzielte Oldie Manfred Deckert durch eine direkt getretene Ecke das 2:0 für die Gäste. Trieb zeigte nach vorn zu wenig.(khl)

Tore: 0:1 Roland (35.), 0:2 Deckert (60.). SR: Zeitler Markus (Heinsdorfergrund). Gelb: 2/1. Zuschauer 30.

VSC Reichenbach - Trieb 11:0

 

TSV Trieb – SV Kottengrün II 3 : 2 (1 : 1).

Doppelter Jubel in Trieb. Ein guter Start für den TSV. Neuzugang Manuel Paul gelang mit einem Heber (3.) die Führung für den Gastgeber. Nowak (24.) glich zum Halbzeitstand aus. Eine gute Kombination der Kottengrüner nutzte Patrick Spranger zur 2:1- Führung. Linksaußen Marcel Liesel konnte im Gegenzug für den TSV ausgleichen. In einer weiterhin offenen Partie gelang Liesel (65.) der Siegtreffer für Trieb. Der Gastgeber brachte mit hoher kämpferischer Einsatzbereitschaft den Sieg über die Bühne, revanchierte sich für die zweistellige Hinrundenniederlage und setzte ein positives Signal für die neue Saison. Ein erfolgreicher Tag für den TSV Trieb, nachdem am Vormittag die E-Jugend sich den Kreismeistertitel gegen den RFC holen konnte.(khl)

Tore: 1:0 Manuel Paul (3.), 1:1 Nowak (24.), 1:2 P. Spranger (47.), 2:2/3:2 M. Liesel (49./65.). SR: Reinhold (Eich). Zuschauer: 40.

 

 

Impressum